Kirmesgesellschaft St. Maximinus Koblenz- Horchheim e. V.
 KirmesgesellschaftSt. MaximinusKoblenz- Horchheim e. V.  

Sie möchten Mitglied werden?

dann öffnen Sie sich hier Ihr Beitrittsformular

Aktuelles

Kirmeszeitung

Die Kirmeszeitungen 19821983, 1984, 1985, 1986, 1987, 1988, 1989, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010 und 2011 sind neu im Archiv.

-------------------------------------

Damit sind über 60 Jahre (von 1949 - 2010) Kirmeszeitung  durchgehend im Archiv. Viel Spass beim Lesen.

Frühjahrswanderung 2015

Bericht und Bilder zur Frühjahrswanderung 2014 der Kirmesgesellschaft hier.

 

Kirmes 2017 am 16. - 19.06.2017

Berichte der Lokalpresse über die

Horchheimer Kirmes

Zeitungssplitter

Bilder Kirmes 2016

Wir haben neue Bilder und Filme der Kirmes 2016 in der Rubrik Bilder eingestellt.

Kirmes Magazin 2015

 

Gegen einen Unkostenbeitrag von 3,00 € kann diese hier erworben werden.

Unter "Geschichte der Kirmesgesellschaft" Rubrik Kirmessprüche finden Sie eine Liste der momentanen archivierten Kirmessprüche. Leider fehlen noch ein paar Sprüche. Wer aus den fehlenden Jahren noch einen Spruch zu Hause haben sollte, dann wäre es sehr schön, wenn dieser uns zur Verfügung gestellt wird.

Kennen Sie noch diesen Aufkleber?

Einige  Exemplare konnten wir noch in einem Karton finden.

Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag kann dieser hier erworben werden.

T-Shirt " Ich bin Hoschem... un dau och!"

Normal kann jeder!!

Oute dich & kauf dein Shirt " Ich bin Hoschem... un dau och!"

FÜR NUR 6,99€ inkl MwSt

 

Viele Größen sind lieferbar.

Bild zeigt das Shirt Girlie mit V- Ausschnitt

Shirts für Männer haben einen runden Ausschnitt.

Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen.

Wer hat noch Bilder von Kirmes ( als digitales Medium)aus den Jahren 2007, 2008, 2010, 2011 die er uns für die Rubrik Impressionen zur Verfügung stellt.  Auch suchen wir alte Bilder vom Kirmes und dem Kirmesumzug um die 30er Jahre.

Dann bitte hier Kontakt aufnehmen. Vielen Dank!

Besucherzähler

Kirmeszeitung 1982

Vorwort zur Kirmeszeitung

von Heinz-Jürgen Leichum

1000 Kilo Nächstenliebe

von Hans Feldkirchner

Horchheimer helfen Polen. Vom Rhein nach Kattowitz. Die Geschichte einer besonderen Polen-Reise. Die Spendenaktion des Müttervereins hatte rund 100 Pakete zu je l0 kg zusammengebracht.

Von Fest zu Fest

von Heinz-Jürgen Leichum

Wo die Wasser wieder plätschern

von Robert Stoll

Der bedeutendste Horchheimer Brunnen wurde nachgebildet. 50.000 DM für eine Erinnerung an Alt Horchheim.

Wollen tauschen?

von Karl-Walter Fußinger

Die Kirmesgesellschaft zum zweitenmal in Prag. Kultur, Krimsekt, Kursrekorde.

Panoptikum

Zusammengestellt von Dick Melters

Das Geheimnis um den goldenen Armreif

Ein geschichtlich-kriminaistisches Puzzlespiel von Hans Josef Schmidt.

Eine archäologische Sensation ersten Ranges, geborgen aus dem Rhein vor Horchheim. Die Fachwelt streitet über die historische Einordnung. Unbekannte Täter lassen das Prachtstück verschwinden.
Nur der Zufall kann noch helfen.

Wechselvolle 60 Jahre

von Joachim Hof

60 Jahre Schützengesellschaft in Horchheim

Der Tag als der Minister kam ...

von Heinz-Jürgen Leichum

Der 12.9.1981 -- Wendepunkt in Horchheims Sportgeschichte

Ärger um das Sportlerparadies. Sporthalle kostet 4,4 Millionen

Leben unterm Ahornblatt

von Karl Holl

Zwei Horchheimer am Ontariosee.

Ulla und Helmut Schall in Kanada.
lm zweiten Anlauf schafften sie den endgültigen Absprung.

Noch fliegen die Schwalben nicht auf dem Rücken

Luftbild von Horchheim

Wo blieb nur der Gaul?

von Heinz-Jürgen Leichum

St. Martin schritt durch Nacht und Wind, kein Roß, das trug ihn fort geschwind ...

Der nächste Streich

von Udo Liessem

Einmaliges Kleinod soll abgerissen werden!
Fachwerkhaus Emser Straße 341 droht die Vernichtung.

Jahrgang 1932/1933

Dä Chresbaum (Der Christbaum)

von Hans Gerd Melters

,Stille Nacht, heilige Nacht . . . t" Wenn dieses Lied unter dem Zauberglanz des Weihnachtsbaumes mit lnbrunst vom Familienchor gesungen wird, dann kehrt weihnachtlicher Frieden ein, sind Zank und Streit, Aufregung und Hektik vergessen. Jedenfalls meistens. Die folgende Mundartgeschichte zeigt, daß es auch ganz anders kommen kann. Hauptakteur ist diesmal ,dä Eis'e Jakob, dä Uba vom Dick
on vom Melters'e Karl-Heinz." Und dann ist da noch, dä Chresbaumständer, e Dinge met raffinierter Technik".

Der Kaiser ist ein lieber Mann

von Ewald Fischbach

Horchheimer Kindheitserinnerungen

Fundsachen

von Heinz-Jürgen Leichum

Renner der Lüfte

von Joachim Hof

Rennpferde des kleinen Mannes werden sie genannt. lm Revier, wo man auf Schalke geht oder dem BVB Borussia die Treue hält, haben Brieftauben nach König Fußball eine wichtige Freizeitfunktion. Aber auch außerhalb des Dunstkreises der Kohlengruben und Hüttenwerke finden sich ,,Leistungszentren" dieser rasenden Hochleistungssportler. So auf dem Horchheimer Preisbel. Hier stehen unmittelbar am Friedhof die Taubenhäuser von Arno Rödiger.

Ein frohes Ereignis

Aus der Schulchronik der Schule Horchheim zusammengestellt von Schulleiter Perschbach.

Sie standen Spalier für die Kaiserlichen Majestäten

Goldene Zeiten

von Karl Holl

Fünfmal 50 Jahre Ehebund

Fünf Ehepaare feierten das Fest der Goldenen Hochzeit:
12.9.81 Wilhelm und Katharina Honsdorf geb. Vogt
3.2.82 Richard und Margarete Pohl geb. Dülz
4.2.82 Josef und Juliane Schall geb. Kesselheim
23.2.82 Peter und Magdalena Zeitzheim geb. Breitbach
28.5.82 Josef und Anna Tintelot geb. Seyl

Bubi jaujau

von Hans Gerd Melters

Ein Papagei auf dem großen Freiheitstrip.

Sommer 1981 - Urlaubszeit. ... und iedes Jahr das gleiche Spiel.
Millionen sonnenhungriger Teutonen fahren in den Süden, aber wohin mit den lieben Haustieren? Radio und Fernsehen melden katastrophale
Zahlen an ,,Weihnachtsgeschenken", die einfach ausgesetzt werden. Aber viele der sonst so geliebten Zwei und Vierbeiner kommen auch bei Pflegeeltern unter. So erging es ,,Bubi", einem Papagei aus Ransbach-Baumbach. Für drei Wochen sollte er Pflegekind bei Surmann's Hans sein. Der Urlaub am Rhein wurde für den gefiederten
Bubi aus dem Kannenbäckerland zum Drama.

Persönliches

Thomas Kopp, Johann Seyl, Heinz Korbach, Hans Eibel, Hans Rudolf Perschbach

Das Letzte

von "Dick" Melters

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HKG St. Maximinus e. V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.