Kirmeszeitung 1999

Vorwort zur Kirmeszeitung

von Hans Josef Schmidt

1999 Kirmeszeitung Vorwort.pdf
PDF-Dokument [62.8 KB]

Vom Hunsrück zur Mosel

Frühjahrswanderung der Kirmesgesellschaft

von Heinz-Georg Oster

Alle Jahre wieder, diesmal auf den Tag genau am Frühlingsanfang, dem 2l . März 1999, veranstaltete die KirmesgeschaJt Horchheim ihre bereits traditionelle Frühjahrswanderung.

Von Fest zu Fest

von K.W. Fussinger, Robert Stoll und H.J. Schmidt

Auf neuen Wegen

Zur aktuellen Situation der Kirmesgesellschaft

von Karl Holl

Oans, zwoa, gsuffa

Die Kirmesgesellschaft auf der Rosenheimer Wies´n

von Karl Holl

Geboren wurde die Fahrt am Bierstand während der Kirmes 1997. Theo Seyl, Exilhorchheimer in Bayem, schwärmte von seiner zweiten Heimat und von der Rosenheimer Wies'n. Am 28. August 1998 starteten 20 muntere Gesellinen md Gesellen Richtung Bayern.

...raubgierig Willkühr des Vorstands ...

Die Gemeinde Horchheim um 1800 im Kampf mit Hessen-Darmstadt und Nassau-Oranien

von Hans Lehnet

An der Schwelle zum 19. Jahhundert, miften in einer politisch sehr
bewegten Zeit, geriet die Gemeinde Horchheim wegen der Kriegskostenlast in große Finanznot. Daraus resultierte ein jahrelanger Streit mit den Behörden des Kurtürstentums Trier, der Landgrafschaft Hessen-Darmstadt und des Fürctentums Nassau-Oranien bzw, ihren Rechtsnachfolgern. Hans Lehnet hat diese unendliche Geschichte in alten Akten rachrerchiert.

Reminiszenz an Prälat Jupp Schneider

von Thomas Gerber

Am Samstag, dem 13. Mätz 1999, erhielt das Gebäude unseres Kindergartens und Jugendheimes aul Beschluß des Pfarrgemeinderates den Namen "Jupp-Schneider-Haus".

Tropenparadies Kuba

Die Reise zum "Bärtigen Kaiman"

von Karl Holl

Die Reise zum "Bärtigen Kaiman".

Karibische Traumstrände und sozialistischer Niedergang: Das ist es, was die meisten Menschen für Kuba halten. Kuba, Eine Trauminsel in der Karibik-240 km von Florida 200 km von Jamaika - nur 220 km von Haiti.

100 Jahre Evangelische Kirchengemeinde

Koblenz-Pfaffendorf....mit Horchheim

von Bettina Rohrbach, Gabriele Wölk und Ulf Rademacher

100 lahre bedeuten für das Bestehen einer Kirchengemeinde keine
allzu lange Zeit, aber kaum ein Jahrhundert har so entscheidende Veränderungen gebracht wie die hinter uns liegenden 100 Jahre.

Gratulationen

Goldene Hochzeit:

24.O7.1998 Wolfgang Heimlich und Elisabeth geb. Mertes,

13.10.1998 Friedrich Zehe und Sybiile geb. Freisberg,

04.01.1999 Heinrich Jaeger und Mada geb. Keseling

 

90ter Geburtstag:

02.07.1998 Sofie Seyl geb. Kenn,

22.02.1998 Maria Hermsen geb. Rödiger

 

85ter Geburtstag:

30.06.1998: Anna Schmitz,
16.08.1998: Berta-Maria Duell (Schwester Eucharda)

07.10.1998: willi Neudeck,
20.10.1998: Josef Theisen,
20.10.1998: Maria Fischbach,
11.12,1998: Rosa Domes,
12.12.1998: Mathflde Weitzel (Schwester Stephanetta),
17,12.1998: Paula Pretz,
23.02.1999: Sophie Ahlbach,
03.04.1999: Anna Schwickardi,
10.04.1999: Elfriede Wilhelmine Stilgen,
13.04.1999: Maria Heckrath (Schwester Eginfrida),
08.05.1999: Regina Lenz (Schwester Gerwarda),

1999 Kirmeszeitung Gratulationen.pdf
PDF-Dokument [101.1 KB]

Wir haben keinen Ort, wo wir uns versammeln können.

Ein Bericht von Pastor Thomas Gerber über seine Reise nach Bolivien

"Mama", so rufen die Armen in den Barrios von Santa Cruz Schwester Chista von den Arenberger Dominikanerinnen zu. Wir sind mit ihr unterwegs durch Elendsviertel der bolivianischen Millionenstadt. Wir, das sind der Horchheimer Grundschuileiter Hans- Rudolf Perschbach, seine Tochter Birgit Schilson, sein Schwiegersohn Uwe Arndt und ich, Thomas Gerber, Pastor von Horchleim.

Horchheim, Aachen und die Welt

zum 65. Geburtstag von Karl-Heinz Melters

von Rolf Heckelsbusch

Es muß wohl Ende der fünfziger, Anfang der sechziger Jahre gewesen sein. Da saßen wir nach einer Wanderung durch den Horchheimer Wald im "Junkerstück" auf der "Grünen Bank". Damals eine Idyl1e, heute ein Straßenname. Noch standen hier keine Häuser, parkten keine Autos. Es gab keine Sportanlage, kein Verkehrskreuz. Dafür Erdbeerfelder, Gärten voller Obstbäumen und viel Ruhe. lm Tal läuteten die Giocken von St. Maximin den Sonnlag ein. Ein Schlepper zog gemächlich seine Kähne zum Ankerplatz, und von der gegenüberliegenden Rheinhöhe grüßte das "Riltersturz" Hotel. Es war so ein Abend, an dem man, zumal wenn man noch jung ist, von all den Dingen träumt, die man gerne efüllt sähe.

E Mail für Dich - Dau hass Post

Maria Hermsen, "die Örtliche"

Eine historische Fahrt in der Horchheimer Postkutsche: Für Sie an den Zügeln sitzen Lars Weinbach und Markus Hermsen

Seinen Anfang nahm das Postwesen unserer Gemeinde in den 70er Jahen des vergangenen Jahrhunderts. An der Ecke Emser Straße./Poststraße (die heutige Louis-Berger-Straße) hatte eine Poststelle ihren Sitz. Im Jahre 1907 beschloß der Horchheimer Gemeinderat in Zusammenarbeit mit der Oberpostdirektion in Koblenz, das gegenüber der Pfarkirche gelegene Gemeindehaus (zur damaligen Zeit als "Altes Rathaus" bekannt) abzureißen und an gleicher Stelle ein
Postamt zu errichten, dessen Nebenräume gleichzeitig als neue Gemeindevertretung dienen sollten. Dies war die Geburtsstunde der
"Alle Post", die am 1.Oktober 1908 als Kaiserliches Postamt ihren Betrieb aufnahm.

Ein verspätetes Geburtstagsgeschenk

Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Horchheim

von Thomas Hüllen

Drei Monate nach den Feierlichkeiten zum 90jährigen Bestehen erhielt die Freiwillige Feuerwehr Horchheim ein verspätetes Geburtstagsgeschenk. Das bis dato 27 Jahre alte Tanklöschfahrzeug wurde durch ein nagelneues Kleintank Löschfahrzeug (KTLF) ersetzt.

Der Ofen ist aus!

Zwei alteingesessene Bäckereien machen dicht.

von Jochen Hof

Simonisse on Schmudermaiers mache zoo!

Noch 1978 konnte Hans Feldkirchner in der Kirmeszeitung in einem Artikel über "Horchheims Wirtschaftswunderzeiten" berichten, daß es vier Bäckereien im Dorf gab. Florys haben mittlerweile dicht, und 1998 ist in zwei weiteren Backstuben der Ofen ausgegangen.

Wasserversorgung in Horchheim und Pfaffendorf

von Klemens Schmidt

Horchheim aus dem Pappkarton

Vor 390 Millionen Jahren

Spuren alten Lebens in Horchheim

von Kurt Fabiszisky

Aktuelles von den Heimatfreunden

Neue Publikation

Erinnerungen aus meinem Leben von Anton Struth

Der Pfarrhof

Höfe des Adels und Klerus in Horchheim in kurtrierischer Zeit (VIII)

von Manfred Gillissen

Hollersch Gaade on Indianerschens

von Ewald Fischbach

Schildbürger-Streiche

von Dick Melters

Persönliches

1999 Kirmeszeitung Persoenliches.pdf
PDF-Dokument [506.9 KB]

Jahrgang 1949/1950

1999 Kirmeszeitung Jahrgang.pdf
PDF-Dokument [361.4 KB]

Horchheimer Nachrichten

von Dick Melters

1999 Kirmeszeitung Nachrichten.pdf
PDF-Dokument [526.8 KB]

Panoptikum

1999 Kirmeszeitung Panoptikum.pdf
PDF-Dokument [292.6 KB]